Planung der Stadthäuser ESI China 2

China Handelsüberschuß steigt

Der globale Strukturwandel schreitet mit großer Dynamik voran. Wirtschaftliche Gewichts-verlagerungen sind bereits deutlich erkennbar. Die alte Weltordnung verändert sich und ehemalige Schwellenländer sind zu Wirtschaftsgiganten geworden, die Sitz und Stimme
in der neuen Weltgemeinschaft fordern.

Globale Megatrends wie die fortschreitende Globalisierung, sich rasant verändernde demographische Strukturen, der wachsende Mittelstand in Schwellenländern oder der
signifikant gestiegene Urbanisierungsgrad bieten enorme Chancen für Investitionserfolg.
Für die nächsten 20 Jahre werden alleine in China Abwanderungen der Bevölkerung vom
Land in die Stadt von ca. 350 Mio. Menschen prognostiziert. Dies würde der Bevölkerung
der USA entsprechen – die größte Völkerwanderung der Erde.

Zwar wuchs die chinesische Wirtschaft im vergangen Jahr um „nur“ 7,7 %, die chinesischen Währungsreserven wuchsen trotzdem um mehr als 500 Milliarden Dollar an. Insgesamt hütet die chinesische Zentralbank nun einen Schatz im Wert von 3,82 Billionen Dollar. Chinas Währungsreserven haben damit Ende Dezember einen neuen Rekordstand erreicht und sich seit 2005 vervierfacht.

Unsere Empfehlung ist, in diese Wachstumsmärkte zu investieren und damit einen Teil des Vermögens in verschiedene Märkte und Währungen zu diversifizieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.