Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Gast Caravaning

Kostspieliger Streaming-Krieg – Netflix-Aktie fällt auf tiefsten Stand seit Jahresanfang

Kostspieliger Streaming-Krieg – Netflix-Aktie fällt auf tiefsten Stand seit Jahresanfang

Der steigende Wettbewerb zwingt den Streamingdienst Netflix zu höheren Investitionen – zum Missfallen der Anleger, welche die Aktie an der Börse am Freitag auf tiefsten Stand seit Jahresanfang drückten.
Original Artikel anzeigen

Dax tritt zum Hexensabbat auf der Stelle – auch auf Wochensicht keine Bewegung

Diese Handelswoche hätte man sich sparen können: Der Dax hat am Hexensabbat seine jüngsten Gewinne nur minimal ausgebaut, sich auf Wochensicht aber in keine Richtung signifikant bewegt.
Original Artikel anzeigen

Commerzbank streicht Tausende Stellen und schließt 200 Filialen

Die Commerzbank will rund 4300 Stellen streichen. Außerdem plant der Vorstand die Schließung von etwa 200 der 1000 Filialen. Dies sehe der Entwurf für die künftige Strategie vor, teilte das Frankfurter Geldhaus am Freitag mit.
Original Artikel anzeigen

Es gäbe einen einfachen Ausweg: Warum EZB die deutschen Sparer trotzdem quält

Erst kürzlich hat die EZB die Zinsen für Bankeinlagen auf ein neues Rekordtief von minus 0,5 Prozent gesenkt. Ihr vorrangiges Ziel: Eine Inflationsrate von zwei Prozent. Doch warum ist gerade dieser Wert so wichtig, dass er seit Jahrzehnten die Geldpolitik bestimmt?
Original Artikel anzeigen

Beispiel Schweiz zeigt, wo Grenzen der Strafzinsen liegen

Auf die Strafzinsen der EZB reagierte die Schweizerische Nationalbank mit noch niedrigeren Strafzinsen. Inzwischen zwingen die hohen Belastungen für die Banken die SNB allerdings verstärkt zum Handeln. Die neuen Maßnahmen zeigen, dass die Notenbanken die Zinsen eigentlich kaum viel weiter nach unten drücken können.
Original Artikel anzeigen

Ihr Erfolg ist unser Ziel 

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie eine – kostenfreie und unverbindliche – Erstberatung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.