Je komplexer das Finanzprodukt desto wichtiger ist der persönliche Rat

FinTechs und crowdinvesting-Unternehmen schießen wie Pilze aus dem Boden. Viele freie Vermittler sehen die Entwicklung mit Sorge – wir nur bedingt. Gerade hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft eine überraschende Analyse der wichtigsten Vertriebswege von Versicherungen im Neugeschäft veröffentlicht. Gerade in der Altersvorsorge verlassen sich der Löwenanteil der Versicherungskunden auf den persönlichen Rat eines Vermittlers. Der Anteil des Direktvertriebs ist in diesem Segment leicht von 3,3 Prozent auf 3,0 Prozent gesunken. Auch bei der Krankenversicherung vertrauen über 85 % der neuen Kunden einem Versicherungskollegen. Das Internet hat als Vertriebskanal bei den privaten Sachversicherungen (Kfz, private Haftpflicht, etc.) weiter an Bedeutung gewonnen. Der Anteil der Direktvertriebe, zu denen auch Online-Vergleichsportale zählen, ist in der Schaden- und Unfallversicherung von 12 Prozent auf 13,5 Prozent gestiegen. Das Ergebnis der Analyse: Je komplexer das Finanzprodukt desto wichtiger ist der persönliche Rat.

Diese Zahlen lassen sich auf die Finanzanlagen übertragen. Ob ein Schwarm die besseren Anlageentscheidungen trifft, wird sich zeigen. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass antizyklische Entscheidungen oft besser sind als mit der Masse zu schwimmen. Gerade bei Geldanlagen sollte man die Entscheidung letztendlich „aus dem Bauch“ treffen und in einem persönlichen Gespräch mit seinem „Berater“ die beste Lösung finden. Trotz Internet: Die persönliche Beratung ist weiterhin gefragt.

Da Sachwerte – speziell Immobilien und Solaranlagen – nicht beliebig vermehrbar sind und jedes Angebot seine eigene Charakteristik hat, ist immer eine genaue Analyse notwendig. Geldanlagen sind komplex zu beurteilen. Dazu ist Erfahrung notwendig. Wir empfehlen nur Geldanlagen, die wir auch selbst kaufen.

Gerne stehen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch Rede und Antwort. Kraus Finanz empfiehlt Geldanlagen in Sachwerte.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.