Seit 2015 bieten wir als Geheimtipp eine Geldanlage in Handelsimmobilien an, dass sich wohltuend von anderen Angeboten abhebt und attraktive Zinsen. Wir bieten eine Geldanlage mit 7 % Zinsen

Wenn es eine Möglichkeit gäbe, einem bonitätsstarken Unternehmen (Creditreform-Rating 139; unter den 6.000 besten Bonitäten in Deutschland) ein Darlehen mit 7 % Zinsen p. a. für 5 Jahre zu geben, würde Sie das interessieren?

Uns schon – und wir haben aus folgenden Gründen selbst investiert:

Fester Zins / Fester Rückzahlungstermin

Anders als Gesellschafter einer Publikumsgesellschaft (mit vollem Marktrisiko) ist ein fester monatlicher Zins und ein fester Rückzahlungstermin vereinbart. Dadurch ist die Rendite planbar.

Ausgewiesene Einzelhandelsprofis

Der Gründer und das Management waren bei den marktführenden Handelskonzernen im gehobenen Management tätig. Durch diese Expertise und das gewachsene Netzwerk erhalten sie sog. Off-Markets-Angebote zu niedrigen Kaufpreisen, bevor der Markt davon erfährt. Es wurde eine ausführliche Standort-, Wettbewerbs- und Potentialanalyse entwickelt, die bei Einkaufsverhandlungen einen entscheidenden Wissensvorsprung bringt.

Nachvollziehbare Strategie – Auf Augenhöhe mit den Betreibern

Das Management erkennt durch die Standort-, Wettbewerbs- und Potentialanalyse, dass bestimmte Standorte für die Betreiber sehr umsatzstark sind. In der Regel suchen Investoren neue Immobilien mit der typischen Mietlaufzeit einer Einzelhandelsimmobilie von 15 Jahren. Zum Ende dieser (Erst-)Laufzeit wollen „normale“ Investoren die Märkte wieder abstoßen, da die Nachvermietung oft ungewiss ist.

Die nachvollziehbare und bewährte Investitionsstrategie ist eine andere: Es werden bereits am Markt etablierte Einzelhandelsimmobilien mit kurzen Restlaufzeiten zu günstigen Preisen gekauft, ggf. optimiert und zu besseren Konditionen wieder langfristig vermietet. Das Management verhandelt mit den Handelskonzernen auf Augenhöhe. Gegenüber dem Immobilienverkäufer ergibt sich daraus ein erheblicher Wissensvorsprung. Daher wird sehr günstig Qualität eingekauft.

Gemeinsam investieren

Der Gründer und seine Familie halten 100 % der Anteile und haben ein großes Eigeninteresse, dass die Investitionen sich rentieren. Es werden Anlegergelder eingeworben, um das eigene Geschäft zu fördern. Ziel ist die Bestandhaltung und die Erweiterung des bereits aus nahezu 60 Einzelhandelsimmobilien bestehende Portfolios mit einem Marktwert von ca. 400 Mio. EUR.

Erfreuliche Geschäftsentwicklung und beeindruckende Kennzahlen

Das Einzelhandelsportfolio wird seit 2013 kontinuierlich aufgebaut.  Aktuell werden bei der Mietfläche von 217.926 m² jährliche Mieteinnahmen von 22,8 Mio. EUR erzielt. Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge beträgt über 8 Jahre.

Einzelhandelsportfolio wächst stetig
Geben Sie ein Darlehen mit fester Laufzeit und festen Zinsen. Das Kapital wird für den Ausbau eines Einzelhandelsportfolios genutzt.

Die bekannten Mieter (u. a. Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Kaufland, Netto, Penny, Norma, OBI, Roller) haben beste Bonitäten.

Durch den günstigen Einkauf, die hohen Tilgungen und die Mietsteigerungen hat der Immobilienbestand einen Marktwert von ca. 400 Mio. EUR. abzüglich der aufgenommenen Bankdarlehen (ca. 280 Mio. EUR) und des Mezzanine-Kapitals (ca. 20 Mio. EUR) verbleibt ein Vermögensüberschuss von reichlich 100 Mio. EUR, der voll für die Anlegergelder haftet.

Wir arbeiten seit vier Jahren mit diesem verlässlichen Geschäftspartner zusammen und haben selbst investiert. Alle Zahlungsverpflichtungen werden regelmäßig und pünktlich erfüllt. Viele Kunden haben nachinvestiert. Die stille Reserve im dreistelligen Millionen EUR Bereich schafft Sicherheit. Die vorhandene Liquidität schafft Handlungsspielraum.

Transparenz

Jeder Darlehensgeber hat das Recht, die Geschäftsbücher einzusehen. Joachim Kraus war letzte Woche zwei Tage zu „Transparenztagen“ eingeladen. Das gesamte Management war anwesend und hat alle Fragen beantwortet.

Ein Creditreform-Rating von 139 erhält man nicht einfach so. Das ist einerseits begründet auf der aktiven Mitarbeit bei der Erstellung und andererseits durch die Bewertung der konstanten Mieteinnahmen von Mietern gleicher Bonität.

Sie werden jetzt denken: „Das klingt zu gut.“ und sich fragen: „Warum zahlen die dann 7 % Zinsen?“

Diese und Ihre anderen Fragen beantworte ich Ihnen gerne ausführlich in einem persönlichen Gespräch oder Telefonat.

Kontakt

Haben Sie Fragen?  Klicken wegen einer Kontaktaufnahme einfach auf den Button.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.