Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche "Markt-Informationen" anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Team von Gast Caravaning

„Es ist angsteinflößend“: Notenbanken liefern sich Wettlauf um niedrigste Zinsen

„Es ist angsteinflößend“: Notenbanken liefern sich Wettlauf um niedrigste Zinsen

Ende Juli hat die US-Notenbank die Zinsen reduziert. Vier weitere Notenbanken haben nachgezogen. Damit beschleunigt sich die beispiellose Abwärtsspirale bei Zinssenkungen und der Abwertung der jeweiligen Währungen. Allerdings kann niemand den Wettlauf gewinnen.
Original Artikel anzeigen

GLS Bank – Podcast // Folge 21 – Nachhaltigkeitsmanagement

In der 21. Ausgabe des GLS Podcast spricht Rouven Kasten mit Dr. Laura Mervelskemper und Jan Köpper über das Nachhaltigkeitsmanagement in der GLS…
Der Beitrag GLS Bank – Podcast // Folge 21 – Nachhaltigkeitsmanagement erschien zuerst auf Das Blog.

Original Artikel anzeigen

Fonds professionell „Strafzins für alle“ steht auf dünnem Eis

Europas Banken ächzen unter der ultralockeren Geldpolitik der EZB und wollen die finanzielle Zusatzbelastung an die Kunden weiterreichen. Doch Strafzinsen stehen rechtlich auf wackeligen Beinen, mahnen Verbraucherschützer. Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) bringt Europas Banken in die Bredouille. Viele Institute spielen darum mit dem Gedanken, die gestiegenen Kosten in Form von Strafzinsen oder „Verwahrentgelten“ auf die Kunden umzulegen. Einige Banken wie die Raiffeisenbank Gmund am Tegernsee haben diesen Schritt auch schon vollzogen.weiterlesen »
Original Artikel anzeigen

Weltgrößte Krypto-Börse setzt 25 Bitcoin Kopfgeld auf Erpresser aus

Ein Erpresser veröffentlicht offenbar sensible Kundeninformationen von Binance. Die Krypto-Börse hat indes ein Kopfgeld in Höhe von 25 Bitcoins (rund 258.000 Euro) für Informationen, die zur Identifizierung und/oder Ergreifung des Täters führen, ausgeschrieben.
Original Artikel anzeigen

Spiegel Online: Auf dem rechten Auge blind

Der Terror in El Paso und Dayton setzt die US-Justiz unter Druck. In Texas liegt ein rechtsextremer Hintergrund nahe. Doch solche Fälle werden bisher halbherzig verfolgt.Das Ritual ist altbekannt. Trauer, Wut, überparteiliche Appelle: Die Reaktionen auf die US-Schusswaffenmassaker von Texas und Ohio gleichen bisher den Reaktionen auf Dutzende frühere Attentate auch – und die endeten meist in Untätigkeit.Doch noch während US-Präsident Donald Trump am Mittwoch mit Nothelfern in El Paso und Dayton für Fotos posiert, kocht eine neue, brisante Frage hoch, die weit hinausgeht über die übliche Waffendebatte.weiterlesen »
Original Artikel anzeigen

Ihr Erfolg ist unser Ziel 

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie eine – kostenfreie und unverbindliche – Erstberatung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.