Buddy Bär Der Alzenauer

Kraus Finanz war nach der Wende fast ausschließlich im Berliner Immobilienmarkt tätig. Daher lag es nahe, sich an der Aktion „Buddy-Bären“ zu beteiligen, die seit vielen Jahren das Berliner Stadtbild aufwertet.

Der „Alzenauer“ wurde von Frau Annette Kraus, Ehefrau und Prokuristin des Gründers von Kraus Finanz, entworfen. Der Berliner Künstler Andreas Bitter hat den etwa 2,50 Meter großen Fiberglas-Rohling gestaltet. Zuerst stand der Bär in Berlin-Zehlendorf am Mexikoplatz. Da aber der gesamte Platz unter Ensemble-Schutz steht, mußte der Bär umgesetzt werden. Das Management der Buddy-Bären stellte ihn dann kurzer Hand auf dem Nollendorfplatz, direkt neben dem Eingang des KaDeWe.

Dort taufte unser Bundestagesabgeordneter Nobert Geis im Beisein der Eheleute Kraus, des Künstlers und dem Geschäftsführer der Buddy-Bären GmbH, den „Alzenauer“ im Januar 2002.  Hier erfahren Sie mehr über die Buddy-Bären.

Nach einem guten halbem Jahr wurde der Buddy-Bär nach Alzenau-Süd gebracht. Dort steht er im Eingangsbereich des Industriegebiets und begrüßt die Gäste.